Dips & Soßen Lets Cook

Mayonnaise

*enthält Werbung

Keine Kooperation, Selbst gekauft

Ohne Schmand

Mayonnaise spaltet ja tatsächlich die Meinungen unter Hobby Köchen. Viele kaufen die fertige Salatmayonnaise oder die in den squeeze Flaschen und sagen, das wäre das Beste für XL und einfacher als alles selbst zu machen. Ich widerspreche dem enorm! Zum einen schmecken fertige Salatmayonnaisen mal so überhaupt nicht! Und zum anderen geht Mayonnaise so einfach, dass man das ruhig selbst herstellen kann. Dann weiß man was drin ist und es schmeckt einfach tausendmal besser! Warum denn ein Zucker und Chemie vollgestopftes Produkt kaufen, statt sich 10 Minuten, wenn überhaupt damit zu beschäftigen und etwas richtig Leckeres, ohne Zucker und Chemie herzustellen?

Wir haben gekaufte Mayonnaise wirklich nur für den Notfall zu Hause. Für Salate, Saucen und Gerichte die Mayonnaise beinhalten, mache ich sie, wenn möglich selbst!

Zutaten:

  • 6 Eigelb
  • 2 TL Dijonsenf
  • Schnittlauch – Optional
  • Salz 1/2 Teelöffel
  • Optional 1 Becher Schmand
  • Öl

Trennt das Eigelb vom Eiweiß und gebt sie in eine große Schüssel, zusammen mit dem Senf und Salz. Schlagt die Eier mit dem Schneebesen auf und tröpfelt etwas Öl dazu. Ihr könnt dazu auch einen Handmixer benutzen, dann werden eure Arme nicht schwer. Persönlich benutze ich einen Schneebesen, der auf das Hand Teil des Pürierstabes gesetzt wird.

Wenn sich das Öl mit dem Ei verbunden hat, träufelt weiter Öl dazu. Die Masse wird sich im Volumen verändern und das Eigelb wird immer heller. Ihr gebt immer etwas Öl dazu, sobald die Mayonnaise fester wird. Hört auf, sobald ihr etwa 2/3 der Menge habt, die ihr braucht, wenn ihr Schmand dazugebt. Solltet ihr ohne Schmand arbeiten, hört ihr erst auf, sobald ihr genug Mayonnaise angerührt habt. Wenn ihr Schmand benutzen wollt, streckt ihr die Mayonnaise und sie wird heller. Schmeckt eure Mayonnaise nach dem Aufschlagen ab. Rührt zum Schluss optional etwas Schnittlauf drunter oder wie ich es bei meinem Kartoffelsalat getan habe, etwas Steinpilzsalz von Spicebar. Herrlich!

Wenn ihr Knoblauch hineinpresst, habt ihr selbstgemachtes Aioli. Lecker, Chemie und Zuckerfrei!

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.