Backen Lets Cook X-Mas

Nut Brittles

*Werbung unbezahlt! Keine Kooperation-Selbst gekauft!

Nut Brittles kennen viele von Harry Potter. Es ist ein Nuss-Bruch Karamell aus Amerika. Es ist eigentlich ganz einfach und doch kursieren viele Rezepte herum. Da ihr kein normales Karamell herstellt, passt bitte besonders gut auf!

Achtung: Immer mit Topflappen und großer Vorsicht arbeiten, Zuckersirup wird verdammt heiß! Verbrennungsgefahr!

Zutaten:

  • 250g Zucker
  • 1 EL Ahornsirup oder Honig ( wenn man lieber Honig möchte)
  • 75ml Wasser
  • 200g Nüsse
  • Prise Salz oder Salted Caramel *
  • 1TL Butter
  • 1/2 TL Natron

Zubereitung:

Nun stellen wir aus diesen Zutaten Karamell her! Zucker mit dem Wasser, Salz und Honig bzw. Ahornsirup in einen Topf geben. Diesen bitte nicht zu klein wählen, da das ganze schäumen wird. Ihr kocht die Zutaten nun auf und lasst es dann 10 Minuten köcheln. Rührt immer wieder mit einem Holz Kochlöffel um. Wenn es aufkocht, gebt die Butter dazu. Bereitet ein Blech oder eine flache Form mit Backpapier vor, auf das ihr die Masse gießen könnt.

Ihr müsst die 10 Minuten wirklich warten! Tut ihr das nicht, wird euch die Masse später nicht mehr fest!

Je länger es köchelt, umso dunkler und Sirup Artiger wird es. Nach den 10 Minuten wird es aussehen wie Karamell! Schaltet den Herd aus und zieht den Topf von der Platte. Haltet den Topf mit einem Topflappen oder Ofenhandschuh fest, rührt erst die Nüsse und dann den TL Natron unter. Nun wird durch das Natron die Masse noch einmal aufschäumen. Ich nehme immer weniger als einen TL, das reicht aus, um den Effekt zu bekommen, minimiert das extreme Aufschäumen allerdings. Außerdem reicht es für die Menge. Bei 500 g Zucker und 125ml Wasser, braucht ihr dann aber den ganzen Teelöffel. Gebt nun den Karamell auf das Blech oder in die Form, verteilt es etwas mit dem Löffel und lasst alles abkühlen. Sobald es fest ist, könnt ihr die Nut Brittles brechen.

Wer möchte, kann auf die noch heiße Masse ein Topping geben. Zum Beispiel sehr lecker sind Salzflocken, Salted Caramel, Schokoladen Pulver oder Fruchtpulver. Gibt es zum Beispiel bei Spicebar 😉 *

Aus einem britischen Rezept kenne ich es mit Golden Sirup.
Ahornsirup wird in Amerika gerne benutzt. Oder ein heller Sirup

  • Keine Kooperation, alles selbst gekauft! Spicebar wird in den Rezepten empfohlen, da ich hauptsächlich damit koche!

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.