Für Magen-OP Patienten Lets Cook Meal Prep OMAD - One Meal a Day

Corn Dogs

Ein Fast Food / Streetfood Klassiker aus Amerika

Zutaten:

  • 150 g Maismehl
  • 150 g Weizenmehl
  • 1 Päckchen Backpulver oder einen kleinen TL
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Cayennepfeffer
  • ½ TL Knoblauchpulver
  • 1/2 TL Kurkuma
  • Pfeffer
  • 2 Eier
  • Buttermilch ca. 250ml
  • 2 EL Öl
  • Pflanzenfett zum Frittieren
  • 6 Würstchen, Hot Dog-Würstchen oder normale Heißwürstchen
  • 12 Schaschlik Spieße

Zubereitung:

  • Zuerst den Backteig zubereiten. Dazu werden Eier, Buttermilch, Öl, Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Knoblauchpulver verrührt. Maismehl und Mehl, mit Backpulver mischen und dazugeben. Buttermilch wird immer in kleinen Mengen dazugegeben. Rührt den Teig glatt und verdünnt ihn bis er Ähnlichkeit mit einem Rührkuchen bekommt. Wenn ihr lieber einen flüssigeren Teig möchtet, weiter verdünnen.
  • Die Würstchen werden gut mit Küchenpapier trocken getupft und in der Mitte geteilt.
  • Die halben Würstchen aufspießen und zur Seite legen.
  • Fett erhitzen. Ich stelle den Herd dann auf Stufe 7, damit es nicht zu heiß ist.
  • Taucht die Würstchen in den Teig. Wer möchte, kann die Würstchen vorher mit Mehl bestäuben. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass ein Rührteig ähnliche Masse, auch ohne bestens kleben bleibt. Mit Mehl kann es passieren, dass es abhebt und Löcher entstehen. Testet es am besten mit einem Würstchen vorher.
  • Die Würstchen in das heiße fett halten und etwas drehen. Je nach Topf und Fettmenge kann man die Spieße loslassen. Ich lege die Spieße ins Fett, drehe sie eine Weile und lasse sie einen Moment im Fett schwimmen. Nicht immer treiben sie oben. Man kann die Spieße ohne Probleme festhalten, wenn das Fett nicht zu heiß ist. Es spritzt, nur wenn Wasser dazu kommt, was hier eigentlich nicht der Fall sein sollte! Man kann aber auch einen Backofen Handschuh tragen.
  • Wenn sie goldbraun sind, sind sie fertig.

Lecker dazu selbstgemachter Ketchup, Salat oder Pommes/Süßkartoffelpommes.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.