Lets Cook

Köttbullar

Fluffig und Saftig

Wer kennt sie nicht, die Hackbällchen vom Schweden? Leider war ich vor fast 12 Jahren das letzte Mal bei IKEA, daher habe ich auch keine Köttbullar essen können. An sich nichts Schlimmes, man kann ja alles nachkochen. 😉

Zutaten

Köttbullar

  • 700 g Rinderhackfleisch alternativ gemischt
  • 1 Ei
  • 1 altes Brötchen oder Toast.
  • 3 EL gehackte Petersilie frische oder tiefgekühlt
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Senf Optional
  • etwas Salz und Pfeffer. Wer möchte oder zu Hause hat, rote Paprika Edelsüß und Hackfleisch Gewürz von Spicebar.
  • Etwas Öl zum Anbraten
  • Wer möchte gibt ein paar Champignonköpfe dazu

Semmelbrösel machen die Köttbullar zu trocken!

MaLa

Rahmsauce

  • 1 Zwiebel optional
  • etwas Butter
  • 250 ml Sahne 
  • Fleisch oder Gemüsebrühe. (1 Würfel oder 1 EL. Bei gekochter etwa 50 – 100ml)
  •  Senf nach Geschmack
  • etwas Salz und Pfeffer, frisch geriebene Muskatnuss
  • etwas Stärke oder Soßenbinder zum Andicken. Ich nehme gern Bierhefe/Hefeflocken.

Anleitungen

  • Petersilie und Zwiebel fein hacken. Das Brötchen in etwas Milch einweichen, ausdrücken und mit dem Fleisch, Ei, Zwiebeln und Petersilie in eine Rührschüsseln geben und vermengen.
  • Kleine Kugeln formen und bereitlegen. Das Öl in der beschichteten Pfanne erhitzen und die Köttbullar anbraten. Nach ca. 2-3 Minuten die Köttbullar wenden. Wenn sie rundherum angebraten sind, für 5 Minuten braten, bei kleiner Flamme (Stufe 5). Die Köttbullar aus der Pfanne in eine Schüssel geben und ziehen lassen. Die Pfanne erneut erhitzen und die Zwiebel mit etwas Butter hineingeben.
  • Der Bratensatz ist bestens für den Geschmack geeignet, wenn man einen hat. In meiner Pfanne bleibt selten Ansatz hängen. Gib die Sahne und Senf hinzu und würze mit Fond oder Brühe ab. Später kann man mit Salz und Pfeffer nachwürzen.
  • Sollte die Rahmsoße nach dem Einkochen zu flüssig sein, kannst du diese mit Stärke oder Soßenbinder andicken.
  • Ist die Rahmsoße fertig, kommen die Hackbällchen hinein.

Dazu passen Pommes, Reis, Kartoffeln (auch Brei) und Nudeln.

MaLa

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.